Aktuelles zum Coronavirus

29.02.2020

Aktuelle Hinweise zum Coronavirus

Coronavirus: Krankheitszeichen

Wie andere Erreger von Atemwegserkrankungen kann eine Infektion mit dem Coronavirus zu Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber führen. Das Risiko, dass Sie mit dem Coronavirus infiziert sind, wenn Sie diese Beschwerden haben, ist jedoch laut Robert Koch-Institut zum aktuellen Zeitpunkt gering. Wahrscheinlicher ist, dass Ihre Beschwerden auf eine Grippe oder Erkältungskrankheit zurückzuführen sind. 

So gehen Sie vor, wenn Sie Sorge haben, sich angesteckt zu haben

Sollten Sie trotzdem Sorge haben, dass Sie sich angesteckt haben, weil Sie unter Erkältungssymptomen leiden UND sich in einer Region aufgehalten haben, in der Fälle aufgetreten sind, wenden Sie sich TELEFONISCH an Ihren Hausarzt oder wählen Sie die 116117.  Über die Risikogebiete informiert das Robert Koch-Institut

Auch wenn Sie persönlichen Kontakt zu jemandem hatten, bei dem das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, Sie selbst aber keine Krankheitszeichen haben, wenden Sie sich TELEFONISCH an Ihren Hausarzt. 

Ganz wichtig: Melden Sie sich unbedingt telefonisch vorher an, bevor sie eine Arztpraxis, eine Bereitschaftsdienstpraxis oder ein Krankenhaus aufsuchen. Gegebenenfalls wird Ihnen dort auch eine für Ihre Region zuständige Stelle für die weitere Abklärung benannt. Wenn Sie einen Vorstellungstermin erhalten haben, meiden Sie auf dem Weg zum Termin möglichst den Kontakt zu anderen Personen.

Wenn Sie unsicher sind, ob Sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben könnten, sollten Sie unnötige Kontakte vermeiden, nach Möglichkeit zu Hause bleiben und die empfohlenen Hygienemaßnahmen einhalten. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es nach einer Ansteckung bis zu 14 Tage dauern kann, bis Krankheitszeichen auftreten. 

So können Sie sich und andere schützen

Das können Sie selbst tun, um sich vor dem Coronavirus und anderen Atemwegserkrankungen wie der Grippe zu schützen: 

  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit Wasser und Seife.
  • Fassen Sie sich mit den Händen nicht ins Gesicht.
  • Husten oder niesen Sie in ein Wegwerftaschentuch und werfen Sie dieses danach in den Abfalleimer. Oder niesen oder husten Sie in die Armbeuge.
  • Halten Sie Abstand von kranken Personen oder meiden Sie den Kontakt. 

Coronaviren werden in der Regel über Sekrete der Atemwege übertragen. Gelangen diese infektiösen Sekrete an die Hände, die dann beispielsweise das Gesicht berühren, kann auch auf diese Weise eine Übertragung erfolgen. Deshalb ist eine gute Händehygiene wichtiger Teil der Vorbeugung. 

 

Antworten auf häufige Fragen zum Coronavirus

Das Video der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) fasst die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 zusammen. Neben den typischen Krankheitszeichen, der Inkubationszeit und den Schutzmöglichkeiten werden unter anderem auch Hinweise dazu gegeben, wo sich Reisende während oder nach einem Aufenthalt im Risikogebiet informieren kön

Zurück

Hausarzt Sprechzeiten:

Allgemeinmediziner
Dieter Lenzen


Mo - Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Di, Do 16.00 - 18.00 Uhr

Für Berufstätige und spezielle Untersuchungen nur nach Vereinbarung
Mo - Fr 8.00 - 9.00 Uhr, Di, Do 18.00 - 19.00 Uhr
Hausarzt Kontakt:
Adalbertsteinweg 78
52070 Aachen

Telefon:

Telefax:
Mobl:
02 41 / 50 38 23 und
02 41 / 50 01 71
02 41 / 50 63 01
0172 / 202 11 77
E-Mail: